43. Dr. Kleemann

PNr.:66 Paula vom Hegemal, 0367/15, Führer: Birgit Eckardt-Hönig, Fw: v, KS

 

In den ersten beiden Suchengängen markiert die sehr feinnasige Hündin sehr viel Witterung (Bekassine, Hasensasse, liegestelle Reh usw.) was die Suche etwas hemmt. Bei den nächsten beiden

Suchengängen auf Getreide und in kniehohen Ölrettich waren die Suchen bedeutend besser und so wie sie auf einer Kleemann sein sollten. Paula kommt an einen Hasen den sie fest vorsteht. Beim

ablaufenden Hasen wird geschossen, was die Hündin nicht beeindruckt.

Des weiteren markiert sie mehrmals Fasen und macht diese fest und steht vor. Auch hier prellt sie beim abstreichen nicht nach.

 

Gehorsam am Wild und Schussruhe tadellos.

 

Paula wird zum Stöbern aufgefordert und nimmt sofort das Wasser an und schwimmt zur gegenüberliegenden Schilffläche. Der gesamte Schilfgürtel der das ganze ca. 2 ha große Gewässer umschließt wird von der Hündin schön mit Wind regelgerecht abgearbeitet. Sie kommt mehrmals an lebende wilde Enten die sie aus dem Schilf rausdrückt. Aufgrund der Entfernung (z.T. über 100m) konnten diese nicht beschossen werden und die Enten streichen ab.

Die Hündin stöbert weiter bis Sie näher kam und eine Ente aus dem Schilf drückte, die geschossen werden konnte. Bringen dieser Ente korrekt. Das Stöbern ohne Ente wurde mit 4h Bewertet!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heiko Litschke